Toller Auswärtscoup beim Meister in Neuberg.Erste gewinnt mit 9:7 und kann noch Dritter werden.


TTC Neuberg I  :  TSV Oshteim I  7:9

 

Toller 9:7 Auswärtserfolg beim Meister und Aufsteiger TTC Neuberg


Beim Spiel in Neuberg war die Mannschaft im Gegensatz zum Spiel am Vorabend nicht wiederzuerkennen. Die Gastgeber hatten durch das Ergebnis am Vorabend von Gründau den Aufstieg perfekt gemacht und gingen auch sehr locker in diese Partie und es gab ein paar nette Spiele anzuschauen.
Beide Mannschaften waren in Bestbesetzung am Start.
Es begann standesgemäß denn Alt/Czerny gewannen in 4 Sätzen gegen Mazur/Eschenbrenner, während am Nebentisch Dreiser/Geppert ganz klar in 3 Sätzen gegen Stettner/Bulle gewannen. Im Doppel 3 gewannen Hofmann/Bull in spannenden 5 Sätzen gegen Henn/Müller zur 2:1 Führung für Neuberg.
Im ersten Einzel verletze sich Timm Alt im ersten Satz gegen Frank Geppert nachdem dieser den mit 11:3 gewonnen hatte. Alt schenkte die nächsten beiden Sätze und so glich Ostheim aus. Ralf Dreiser wollte sich gegen Czerny revanchieren für die Vorrunden-Niederlage und es gab wieder schöne Ballwechsel zu sehen und Dreiser entschied diese Partie in 5 Sätzen zum 3:2 für den TSV Ostheim. Ganz stark spielte Charles in der Mitte auf als er gegen Stettner in 5 Sätzen gewann und auch Mazur wollte dem nicht nachstehen denn er konnte Daniel Hofmann in die Schranken verweisen in 4 Sätzen. Nun lautete der Zwischenstand 5:2.
Uli Henn zeigte sich auch von seiner ganz starken Seite und gewann gegen Bulle mit schönen Topspins und gewann in 3 Sätzen zum 6:2 für Ostheim. In knappen 3 Sätzen verlor an diesem Tag Frederik Eschenbrenner gegen Bull und es fehlte hin und wieder das kleine Quentchen Glück um dieses Match zu gewinnen.
6:3 stand es nach dem ersten Durchgang und es ging in den 2.Durchgang der Einzel.
Hier gewann Ralf Dreiser kampflos gegen Timm Alt und auch Frank Geppert konnte nachlegen und gegen Czerny in einem schönen Match das Franky in 3 knappen Sätzen gewann.
Somit hatte man bei dem Spielstand von 8:3 schon einen Punkt sicher.
Aber man wollte natürlich auch gewinnen aber so einfach wollte es der Meister den Ostheimern auch nicht machen.
In der Mitte schlugen jetzt Stettner und Hofmann gegen ihre Gegner Mazur und Müller zurück und gewannen jeweils in 4 Sätzen und es stand aus Sicht der Neuberger nur noch 5:8.
Bulle gewann wiederum gegen Eschenbrenner in 3 knappen Sätzen dem das nötige Fortune heute fehlte, und auch Uli Henn konnte Bull nicht schlagen denn er unterlag in 4 Sätzen.
Aber dadurch das Alt verletzt war ging das Abschlussdoppel kampflos an Dreiser/Geppert und damit war der 9:7 Auswärtserfolg beim Meister und Dach und Fach gebracht.
Eine tolle Leistung der Mannschaft.
Danach konnte man mit den Neubergern noch schön ein Weilchen zusammen feiern und einige Spielchen zusammen auf dem Schulhof absolvieren.