Ausblick auf die neue Saison in der BOL!!! Vieles ist möglich für die 1.Mannschaft

 

Alles ist möglich für die 1.Mannschaft dieses Jahr in der BOL!!!


Nachdem die 1.Mannschaft letztes Jahr nach dem Aufstieg mit einem tollen 4.Tabellenplatz beendete nach einem katastrophalen Beginn mit 0:8 Punkten möchte man es dieses Jahr besser machen zumindest mit dem Start.
Neuberg ist als Meister aufgestiegen und auch der Zweite aus Gründau stieg noch über die Relegation mit in die Verbandsliga auf.
Aus der Verbandsliga herunter kommt der TTC Dorheim der auch als erster Favorit für den Aufstieg angesehen wird.
Doch dahinter taucht schon der TSV Ostheim auf und wird in einem Atemzug mit Mannschaften wie Salmünster II genannt und auch auf Höchst/Nidder III muss man aufpassen denn sie haben starke Mannschaften. Aber Salmünster 2 ist nicht aufstiegsberechtigt in diesem Jahr von daher fällt diese Mannschaft aus dem Titelrennen raus.
Zudem muss man auch Gelnhaar trotz Abgangs von Ruven Sauer für einen der vorderen Plätze mit auf der Rechnung haben und auch Okarben ist eher im oberen Drittel zu erwarten.
Neu in der Klasse sind die Aufsteiger TTG Gambach/Griedel, TSC Freigericht  und die TG Langenselbold II. Zumindest Gambach/Griedel und Freigericht dürften gegen den Abstieg spielen und bei Langenselbold muss man halt schauen in welcher Aufstellung sie antreten denn es stehen 12 Leute auf dem MMB.
Der TTC Bernbach kann jederzeit eine starke Mannschaft an den Start bringen, wenn auch Tobias König mitspielt was dieses Jahr wieder öfters der Fall sein soll was man zumindest so hört.
Die TTG Büdingen-Lorbach unser erster Auftaktgegner hat den Weggang von Dirk Burkhard zu verkraften. Er wechselte zur TG Langenselbold.
Nichtsdestotrotz haben sie eine nicht zu unterschätzende Mannschaft beisammen.
Im vorderen Paarkreuz spielen Schwalm und Eucker wobei gerade Schwalm in der RR auch gegen Dreiser in 5 Sätzen gewann und auch stark spielte und die Oberhand behielt gegen Frank Geppert. In der Mitte spiele Nobby  “ The Catweazle“ Burkhard und Jürgen Hampel. Gerade Norbert Burkhard sorgt immer wieder für manche Überraschungen. Im hinteren Paarkreuz schlagen Rolf Kleinschmidt und Karl-Heinz Knoll auf.
Und zu guter Letzt ist auch der TTC Assenheim in der Klasse und möchte wie jedes Jahr die Klasse halten.
Wir treten dagegen nur auf einer Position verändert an zur letzten Runde. Uns angeschlossen vom TTC Reichelsheim hat sich Tommy Funke. Er wird für Uli Henn zum Einsatz kommen.
Aufstellungsmäßig wird das so aussehen  das Ralf Dreiser auf Pos.1 und Frank Geppert auf Pos.2 wieder das Spitzenpaarkreuz bilden werden um der Mannschaft den nötigen Rückhalt zu geben um in den wichtigen Spielen auch befreit aufzuspielen. In der Mitte wird wieder Hans-Peter Mazur auf Pos.3 spielen und Frederik Eschenbrenner wird sich dieses Jahr gleich auf Pos.4 in der Mitte versuchen.
Das hintere Paarkreuz bilden der Mannschaftsführer Burkhard “Charles“ Müller auf Pos.5 und unser Neuzugang Tommy Funke auf der Pos.6.

Wenn wir dieses Jahr nicht mit einem 0:8 Start in der Runde gehen, dann dürfte einiges möglich sein und man kann ganz vorne mitspielen auch um den Aufstieg bzw. den Relegationsplatz.. Klarer Favorit ist der TTC Dorheim aber wieso sollte man auch dieser Mannschaft nicht ein Bein stellen können?

Das erste Heimspiel findet am morgigen Samstag um 18 Uhr in der Mittelpunktschule in Kirch-Göns statt. Gegen Büdingen-Lorbach möchten wir einen guten Saisonstart hinlegen und die ersten 2 Pluspunkte auf unserer Habenseite verbuchen.
Wir würden uns sehr freuen wenn uns wieder so wie letzte Saison einige Zuschauer bei den Heimspielen unterstützen würden denn dies ist ganz wichtig um eine gute Leistung zu bringen.
Wir sind auf jeden Fall heiß auf den Start in die neue Runde und werden alles geben!!!!